Technische Hilfe: 069 975821-60 Steuerakademie: 069 975821-0 Warenkorb (0) Merkliste (0)

Online-Seminar: Brennpunkte der GmbH-Besteuerung in 2021

Informationen:

Seminarnummer:
53024
Referent(en):
Dipl.-Finw. Ortwin Posdziech
Ort/Anschrift:
Online-Seminar,
Kategorien:
Kollegenseminare, Seminare, Online-Seminare
Max. Teilnehmer:
499
Termine:
21.04.2021 09:00 Uhr – 10:30 Uhr
21.04.2021 11:00 Uhr – 12:30 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglied):
226,10 € inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
339,15 € inkl. USt.

Beschreibung

Das Seminar behandelt aktuelle Entwicklungen im Bereich der Besteuerung von Kapitalgesellschaften und Gesellschafter. Aktuelles aus Rechtsprechung und Finanzverwaltung wird berücksichtigt. Ein Dauerbrenner sind jedes Jahr die Entscheidungen zu verdeckten Gewinnausschüttungen. Bei einer Übertragung von Anteilen an einer Verlust-GmbH ist an das Verlustabzugsverbot des § 8c KStG zu denken, auch wenn hier noch verfassungsrechtliche Bedenken bestehen. Die Vernichtung der steuerlichen Verluste lässt sich im Einzelfall durch einen Antrag auf Anwendung des fortführungsgebundenen Antrag nach § 8d KStG verhindern. Hierzu ist das Anwendungsschreiben der Finanzverwaltung zu erwarten. Auf Gesellschafterebene stellt sich in der Praxis vielfach die Frage nach einer optimalen Finanzierung der GmbH (Eigenkapital- oder Fremdfinanzierung). Die umstrittene Anwendung des § 20 Abs. 2 Nr. 7 EStG soll durch eine weitere Gesetzesänderung deutlich eingeschränkt werden.

I.    Aktuelles zur verdeckten Gewinnausschüttung

Weiterarbeit des GesGF nach Erreichen der Altersgrenze (Gehalt und/oder Pension, Beratervertrag als Alternative?), Ausgleichsanspruch nach § 89b HGB für ehemaligen GesGF als vGA, Betriebsausgabenabzug einer GmbH aus Scheinrechnungen, vGA bei Irrtum, Keine vGA durch Auslagerung von Pensionsverpflichtung an GesGF mit Zuzahlungen, Neue Rechtsprechung zur vGA

II.   Fortführungsgebundener Verlustvortrag nach § 8d KStG

Prüfung gleichgerichteter Interessen, Anteilsübertragung an verschiedene Personen im Fünfjahreszeitraum

III.   Sonstiges

Verfassungsmäßigkeit der § 8b Abs. 4 KStG zur Steuerpflicht von sog. Streubesitzdividenden, Bedeutung der Unternehmensidentität beim Verlustabzug von Körperschaften

IV.  Aktuelles aus BFH-Rechtsprechung und Finanzverwaltung

V.   Aktuelle Steuerfragen beim GmbH-Gesellschafter

Neues zu § 17 Abs. 2a EStG - Eigenkapital- oder Fremdfinanzierung der GmbH, Einschränkende Anwendung des § 20 Abs. 2 Nr. 7 EStG durch Verschärfung des § 32d Abs. 2 Nr. 1b EStG, Zufluss von Tantiemen an beherrschende GesGF bei verspäteter Feststellung des Jahresabschlusses, Neues zu inkongruenten Gewinnausschüttungen, Steueroptimaler Anteilserwerb mit Fremdfinanzierung

Von 10.30 Uhr bis 11.00 Uhr ist eine Pause vorgesehen!

‹ zurück