Technische Hilfe: 069 975821-60 Steuerakademie: 069 975821-0 Warenkorb (0) Merkliste (0)

Online-Seminar: Lohnsteuer aktuell: Gutscheine & Co.

Informationen:

Seminarnummer:
43792
Referent(en):
Dipl.-Finw. (FH) Michael Seifert
Ort/Anschrift:
Online-Seminar,
Kategorien:
Mitarbeiterseminare, Seminare, Online-Seminare
Max. Teilnehmer:
300
Termine:
25.05.2021 10:00 Uhr – 12:00 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglied):
178,50 € inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
267,75 € inkl. USt.

Beschreibung

Von zentraler lohnsteuerlicher Bedeutung ist die Abgrenzung zwischen Barlohn und Sachzuwendungen, weil

  • nur bei Vorliegen von Sachzuwendungen die 60 EUR-Aufmerksamkeitsgrenze zur Anwendung kommt,
  • nur bei Vorliegen von Sachzuwendungen die 44 EUR bzw. ab 2022 die 50 EUR-Freigrenze zur Anwendung kommt und
  • weil nur bei Vorliegen von Sachzuwendungen eine Pauschalierung der Lohnsteuer nach § 37b EStG zulässig ist.

Umfassend hat das BMF mit Schreiben vom 13. April 2021 zur Abgrenzung zwischen Geldleistungen und Sachbezügen Stellung genommen. Im Mittelpunkt stehen die Behandlung der seit 2020 geltenden gesetzlichen Neuregelung sowie die Zulassung einer Nichtbeanstandungsregelung bis Ende 2021. Die aktuelle Verwaltungsanweisung ist auch im Hinblick auf die notwendige Anpassung der bislang ausgegebenen Gutscheine zum Jahreswechsel 2021 / 2022 bedeutsam.

In dem Online-Seminar wird praxisnah anhand zahlreicher Beispiele auf die neuen Abgrenzungen eingegangen.

-            Abgrenzungsgrundsätze

-            BMF-Schreiben v. 13.4.2021

-            Zweckgebundene Geldleistungen

-            Nachträgliche Kostenerstattungen oder durchlaufende Gelder

-            Gutscheine mit Einlösung nur beim Aussteller

-            Gutscheine mir Einlösung in einem begrenzten Akzeptanzkreis / Kundenkarten

-            Gutscheine mit Einlösung zugunsten einer begrenzten Waren-/Dienstleistungspalette

-            Gutscheine für bestimmte Zwecke

-            Besonderheiten

  • Versicherungsschutz (Krankenversicherung, Unfallversicherung)
  • Restaurantscheck
  • Digitale Essenmarken

-            Zuflusszeitpunkt

-            Gefahr: Arbeitgeberzusatzleistung und Gutscheinausgabe

  • Gesetzesänderung
  • Begriffsbestimmung: Zusatzleistungen (§ 8 Abs. 4 EStG)

-            Nichtbeanstandungsregelung

  • Lohnsteuerrecht
  • Sozialversicherungsrecht

-            Aufzeichnungen im Lohnkonto und Befreiungsmöglichkeit

Empfehlungen

‹ zurück