Technische Hilfe: 069 975821-60 Steuerakademie: 069 975821-0 Warenkorb (0)

Compliance beim Sozialversicherungsmandat - Betriebsprüfung der DRV

Informationen:

Seminarnummer:
52701
Referent(en):
Klaus Peter Reidt
Ort/Anschrift:
H+ Hotel, Eschollbrücker Straße 16 64295 Darmstadt
Kategorien:
Kollegenseminare, Seminare
Max. Teilnehmer:
20
Termine:
29.10.2019 09:00 Uhr – 17:00 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis (Verbands-Mitglieder):
345,10 € inkl. USt.
Preis (Nicht-Mitglieder):
517,65 € inkl. USt.

Abgesagt

Beschreibung

Die größten Haftungsquellen für den Kanzleiinhaber entspringen zwischenzeitlich aus der Übernahme der Arbeitgeberpflicht im SV-Mandat. Die Verletzung der Arbeitgeberpflicht ist die Ursache, die häufig 5-6stelligen Nachforderungen die Wirkung. Der DRV Prüfdienst deckt die Quelle konkret auf.

Der Kanzleiinhaber rückt in die Arbeitgeberposition

  • Scheinbar ist hiermit eine vollständige Übernahme der Arbeitgeberpflichten der Mandantschaft verbunden. Der Kanzleiinhaber rückt somit (unwissentlich?) in die Arbeitgeberposition des Mandanten und haftet hierfür, ohne auskömmlich entlohnt zu werden.

Haftungsrechtsprechung

  • Die jüngste Rechtsprechung der Oberlandesgerichte bestätigt eine Hinweispflicht aus dem SV-Mandat. Die korrekte Übermittlung sozialrechtlich erheblicher Tatsachen von Ihnen an die Einzugsstellen darf nicht dem Zufall überlassen werden, nur weil eine Abrechnungsstelle zwischengeschaltet wurde.

Einschränkung des Geschäftsbesorgungsvertrages

  • In sozialgerichtlichen Eilverfahren verweist die DRV bereits auf die unterlassene Hinweispflicht des Steuerberaters, mit erheblichen Konsequenzen. Schränken Sie die Übernahme der Arbeitgeberpflichten situativ und/oder generell stark ein und vereinbaren Sie sodann konkrete Vergütungen für Ihre zusätzlichen hochwertigen Rechtsdienstleistungen.

Absicherung der Kanzleiinhaber

  • Die Absicherung der Kanzleiinhaber im SV-Mandat und die Herabsetzung der Haftungsrisiken fordert zunächst einen kritischen Blick auf die vom Mandanten übernommenen Arbeitsgeberpflichten im Rahmen Ihres Geschäftsbesorgungsvertrages. Daher sind dem Mandanten und den eigenen Mitarbeitern durch geeignete kommunikative Maßnahmen nicht nur der Aufgabenbereich, sondern auch die Grenzen des Möglichen darzulegen.

Das Seminar beschäftigt sich mit den wesentlichen Prüfungsschwerpunkten der DRV und zeigt konkrete Haftungsgefahren und Gefährdungspotentiale aus den Spezialseminaren

  • Statusfeststellung, Scheinselbstständigkeit (auch Steuerkanzlei)
  • Phantomlohn und Künstlersozialkasse

auf und gibt konkrete Handlungsempfehlungen an die Zielgruppe. Hierbei werden alle Mandatsformen angesprochen und geeignete Compliance-Maßnahmen mit Musterschreiben anempfohlen.

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an Kanzleiinhaber(Innen), Berufsträger(Innen) bzw. Juristen/Juristinnen sowie sehr erfahrene Lohn- und Gehaltsabrechner, welche mit Leitungsaufgaben betraut sind.

Verlegt vom 24.10.2019!

‹ zurück